Hannovermessefahrt | VDE Hochschulgruppe @ TU-Berlin

Hannovermessefahrt

Es ist kurz nach 7 an einem Donnerstagmorgen – irgendwo zwischen Berlin und Hannover. Auf der Raststätte ist es noch ziemlich dunkel und leicht neblig. Acht fröstelnde Studenten freuen sich über ihren ersten Kaffee und belegen sich ihre noch warmen Brötchen mit Käse, Wurst und Marmelade. Die Stimmung ist gut, denn Ziel des Ausflugs der VDE Hochschulgruppe Berlin ist die Hannover Messe. Die weltweit bedeutendste Industriemesse findet jedes Jahr im Frühjahr auf dem größtem Messegelände der Welt statt und befasst sich mit Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, industrieller Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. Von A wie ABB bis Z wie ZE finden sich hier nicht nur nationale und internationale Großunternehmen (SAP, Telekom, Siemens, etc.), sondern auch Behörden (Polizei, Ämter), Universitäten und Klein- und Mittelständler. Des Weiteren finden Tagungen und öffentliche Diskussionen zu aktuellen Themen statt, Forschungsergebnisse werden vorgestellt (schon mal Wasserstoffauto gefahren??), und vor allem Kontakte geknüpft. Wo auf der Erde könnte man sich als Student wohler fühlen?

Zurück zu unseren Studenten. Früh nach neun Uhr fahren wir mit unserem schwarzen Van auf das Messegelände und schon gleich wird klar, unsere Beine werden heute den wenigsten Spaß haben. Das Messegelände ist riesig, denn über 5000 Aussteller brauchen Platz. Und so schwirren wir in kleinen Gruppen aus in die riesigen Hallen. Wir hören Vorträge, bekommen Infobeutel, probieren aus, fragen nach und lernen kennen – der Tag ist viel zu kurz. Am Ende hat man zumeist nur die Hälfte von dem gesehen, was man sich gewünscht hat, aber so verbleibt die Freude auf das nächste Jahr.

Der Messetag ist an dieser Stelle jedoch noch nicht vorbei. Abends machen wir uns gemeinsam auf zum VDE-Messestand. Dort gibt es neben Bretzeln und Bier auch andere Studenten aus ganz Deutschland. Während die Messe um uns herum schließt, endet der offizielle Arbeitstag auch für die Aussteller und so werden Krawatten geöffnet, Jacketts abgelegt und Gäste jeglichen Alters willkommen geheißen. Größere Aussteller organisieren auch gerne eine Liveband und so kommt es, dass unsere Hannovermesse tanzend zwischen Schaltschränken zu Ende geht.

Übrigens: Als Mitglied des VDE gibt es die Besuchertickets umsonst und der VDE Berlin übernimmt auch die Fahrtkosten.